Implantologie / Zahnersatz

Zahnimplantate Darmstadt

Was genau sind Zahnimplantate

Die Implantologie ist Bestandteil der Oralchirurgie.

Durch den Verlust eines oder mehrerer Zähne wird die Kaufunktion, die Ästhetik und die Sprachbildung beeinträchtigt.

Um diese Funktionen wiederherzustellen kann ein Implantat (Titanschraube) in den Kieferknochen eingesetzt werden, welcher dann die Abstützfunktion für eine Krone oder einen umfangreichen Zahnersatz (z.B. eine Brücke) übernimmt.

Die Durchführung einer Implantatbehandlung gliedert sich in mehrere Abschnitte:

  • Insertion des Implantates (Einpflanzung)
  • Einheilungsphase (über mehrere Monate)
  • Freilegung des Implantates
  • Abdrucknahme für die Herstellung der Suprakonstruktion (z.B.Krone)
  • Eingliederung der Suprakonstruktion

Dabei muss jedoch bedacht werden, dass Implantate keine Wunderlösung sind, die in allen Fällen auch eingesetzt werden können.

Was muss beachtet werden?

Ausschlaggebende Bedeutung kommen dabei der Qualität des tragenden Knochens zu, sowie eventuell vorliegende Stoffwechselstörungen und auch die Mundhygiene. Durch diese Faktoren wird die Entscheidung für ein Implantat begrenzt.

Zu guter Letzt muss natürlich auch beachtet werden, dass die Implantologie leider nicht zum Leistungsbereich der gesetzlichen Krankenkassen gehört.

Zahnärztin in Darmstadt